5 Tipps gegen kalte Füße!

    Kalte Füße sind echt nervig – im Winter leider keine Seltenheit. Aber keine Sorge, es gibt Abhilfe. Wir verraten Dir, wie Du es problemlos bis in den Frühling schaffst!
    Kalte Füße waren gestern!

    1. Federn und Daunen für wärme Nächte!

    Folgendes Szenario: Du liegst im Bett, trägst den gemütlichsten Pyjama und willst eigentlich schlafen, doch Deine eiskalten Füße halten Dich davon ab. Der Klassiker. Dass wir besonders im Winter zu kalten Füßen neigen, liegt daran, dass unser Organismus seine Gefäße bei niedrigen Temperaturen enger stellt. Die geringere Durchblutung empfinden wir als Kälte. Deshalb solltest Du nicht nur die Füße in wärmende Socken hüllen, sondern den ganzen Körper warm halten. Am besten geht das, indem Du Dich in dicke Daunen- und Federbettdecken einkuschelst. Sie wärmen hervorragend, sind als Naturmaterial aber auch atmungsaktiv und sorgen so für einen gesunden Temperaturausgleich.  

    my home Selection Bettwäsche »Melli«
    Daunenbettdecke, »Diamant«, HANSKRUCHEN, leicht, (1-tlg), Grüne Gans zertifiziert durch Wessling
    Daunenbettdecke, »ANDEO«, andeo, normal, Füllung: 90% Daunen & 10% Federn, Bezug: Bio-Baumwolle, (1-tlg), NATÜRLICH AUSGEZEICHNET SCHLAFEN


    2. Ab unter die Decke!

    Leider halten Menschen keinen Winterschlaf und können nicht dauerhaft unter dicken Daunendecken verschwinden. Auf der Couch oder im Lieblingssessel gilt darum dasselbe: Erst wenn der übrige Körper gewärmt ist, tauen auch die Füße auf. Mit kuschelweichen Wohn- und Wolldecken kannst Du es Dir auch tagsüber wohlig warm machen 

    Wohndecke »LEVANTO«, Estella, mit Crinkle-Effekt
    Wohndecke »Doubleface«, Joop!, in zweifarbigen Design
    Wolldecke »Scribble«, Gant, aus Merinowolle
    Gözze Wohndecke »Cord«


    3. Heizlüfter für die Füße!

    Wenn Du Dich auch im Office in eine dicke Decke einmummelst, kommt das sicherlich etwas seltsam rüber. Schnapp Dir für den Schreibtisch deshalb einen kleinen Heizlüfter. Den kannst Du nach Bedarf aufdrehen und Deine Füße werden super schnell warm. Übrigens auch eine gute Idee, wenn die Heizungswärme Montagmorgens mal wieder auf sich warten lässt...  

    De'Longhi Schnellheizlüfter HFS50B20.GR, 2000 W
    De'Longhi Keramikheizlüfter HFX30C18.IW, 1800 W


    4. Wärme in der Tasse  

    Wo der Heizlüfter von außen wirkt, schenkt ein Tee Wärme von innen. Aber nicht nur das, er ist auch total lecker, gesund und verschafft Dir kurze Atempausen im oft stressigen Alltag. Schließ einfach kurz die Augen, atme den wohligen Duft einer Tasse Tee ein und Dein Wohlbefinden wird sich sofort steigern.  

    Bloomingville Becher
    Creano Teekanne »Jumbo«
    Lene Bjerre Tasse »Abella«


    5. Kreier Dir eine gemütliche Atmosphäre!

    Apropos Wohlbefinden: Geist und Körper sind untrennbar und so ist es kein Wunder, dass wir auch weniger leicht frieren, wenn wir im Einklang mit uns sind. Mach es Dir mal wieder richtig gemütlich und nimm Dir Zeit für Dich. Nicht nur Deine Füße werden es Dir danken!  

    andas Schaukelstuhl »Tajo«, Stahlbeine mit Holzkufen, moderne Optik, Sitzhöhe 47 cm
    Fellteppich »Mia Flokati«, ASTRA, fellförmig, Höhe 50 mm, Kunstfell
    BLOMUS Duftkerze »FRAGA«
    Hochflor-Teppich »Afella«, Wecon Home, rechteckig, Höhe 50 mm, Besonders weich durch Microfaser
    Fellteppich »Dena«, Home affaire, rechteckig, Höhe 60 mm, Kunstfell
    Diese Beiträge könnten Dich auch noch interessieren:



    OTTO und Partner brauchen für einzelne Datennutzungen deine Einwilligung, um dir unter anderem Informationen zu deinen Interessen anzuzeigen. Mit Klick auf diese Webseite, auf einen Link oder auf "Ok" gibst du diese Einwilligung. Deine Einwilligung kannst du hier ablehnen.