Besser schlafen auf der richtigen Matratze

    Schlaf ist nicht nur wichtig, um sich von einem stressigen Tag zu erholen, sondern wirkt sich je nach Qualität auch auf Konzentration und Wohlbefinden aus. Wer gut und fest geschlafen hat, fühlt sich ausgeruhter und kann nach einer erholsamen Nacht bestens in den neuen Tag starten!
    DI QUATTRO Komfortschaummatratze »Airy Form Luxus«

    Die Matratze spielt hierbei eine sehr wichtige Rolle und sollte stets nach den individuellen Bedürfnissen gewählt werden. Natürlich gibt es eine Vielzahl an verschiedenen Typen und daher auch eine riesige Auswahl an Produkten. Deshalb stellen wir Dir 6 Matratzenarten vor und verraten, worauf Du bei der Wahl Deiner neuen Matratze achten solltest. 

    Kaltschaummatratze – Der unkomplizierte Allrounder

    Die Kaltschaummatratze zählt neben der Federkernmatratze mit zu den beliebtesten Schlafunterlagen. Dabei hebt sie sich durch ihre Langlebigkeit und ein geringes Eigengewicht von anderen Schaumstoffmatratzen ab. Die offenporige Struktur des Kerns aus aufgeschäumtem Kunststoff macht diese Matratzen besonders atmungsaktiv und feuchtigkeitsdurchlässig. Während andere Modelle eher hart und unelastisch sind, passt sich die Kaltschaummatratze durch ihre hohe Elastizität dem Körper ideal an und ist somit für jede Schlaflage bestens geeignet – perfekt für unruhige Schläfer.  

    Kaltschaummatratze »Perfect Comfort fo Me«, Beco, 25 cm hoch, Raumgewicht: 40, (1-tlg), Luxus: fester Liegekomfort & langlebig


    Komfortschaummatratze – Der atmungsaktive Preis-Hit

    Was ist nun der Unterschied zwischen Kalt- und Komfortschaum? Das besondere Herstellungsverfahren! Durch dieses wird die Komfortschaummatratze etwas atmungsaktiver und ist somit auch für schnell schwitzende Personen bestens geeignet. Auch vom Liegegefühl her ist sie weicher, weshalb sich Schläfer mit geringem Gewicht hier definitiv wohlfühlen. 

    Komfortschaummatratze »Lucas«, SonnCo, 20 cm hoch, Raumgewicht: 30, (1-tlg), Mit kühlender Sommerseite und kuscheliger Winterseite

    Latexmatratze – Die natürliche Alternative

    Die Oberfläche des hochwertigen Rohstoffes ist besonders hygienisch und leicht zu reinigen. Naturlatex ist außerdem äußerst elastisch und flexibel, weshalb es sich perfekt an die Körperform anpassen kann. Für Menschen mit Rückenproblemen und Verspannungen ein nicht zu verachtender Pluspunkt. 

    Latexmatratze »Pure Green«, Malie, 18 cm hoch, Raumgewicht: 70, (1-tlg)
    Latexmatratze »Malmö Deluxe«, Hilding Sweden, 21 cm hoch, Raumgewicht: 60, (1-tlg)


    Federkernmatratze – Der Klassiker mit hoher Stützkraft

    Der absolute Klassiker! Die Federkernmatratze wird in so vielen verschiedenen Varianten angeboten, dass sie so gut wie jeden Anspruch ausnahmslos erfüllen kann. Wichtige Faktoren wie Schlafposition und Härtegrad sollten dabei stets beachtet werden, denn diese haben einen großen Einfluss auf unseren Schlafkomfort.  

    Taschenfederkernmatratze »"TFK Duoflex"«, Beco, 20 cm hoch, Die flexible Wendematratze mit 2 Härten

    Das Herzstück der Matratze ist natürlich der Kern. Dieser besteht aus einem geordneten System aus mehreren Stahlfedern, weshalb dieser nach Entlastung wieder in seine ursprüngliche Form zurückkehrt. Besonders geeignet ist die Federkernmatratze daher für Menschen mit etwas mehr Körpergewicht. Aber auch Bauchschläfer und Rückenschläfer profitieren von der hohen Stabilität und dem relativ festen Untergrund der Matratze. 

    Futonmatratze – Die japanische Art zu schlafen

    Ein Futon ist die minimalistische Variante eines Bettes. Traditionell wird die Matratze auf sogenannte Tatamimatten aus Reisstroh gelegt. Tagsüber können diese beiseite geräumt und die Matratze einfach aufgerollt werden. Dabei kann die Luft zirkulieren und das Bett auslüften. Die Matratze kann jedoch auch auf ein Bettgestell gelegt werden. Diese sind sehr niedrig und eifern damit optisch dem asiatischen Vorbild nach. Die Schlafunterlage eines Futons ist eher fest, unterstützt dadurch den Rücken und beugt Schmerzen vor. Außerdem schluckt sie die Bewegungen eines unruhig schlafenden Partners. 

    INOSIGN Futonbett mit gepolstertem Kopfteil
    Karup Design Tatami-Bettrahmen »Dock«

    Gelschaum-Matratze – Die moderne Variante für stützenden Liegekomfort 

    Der Name Gelschaum-Matratze beschreibt die oberste Schicht auf einer Federkern-, Kaltschaum oder Komfortschaummatratze. Wie der Name bereits vermuten lässt, sorgt bei dieser Variante ein beigemischtes dickflüssiges Gel für eine optimale Anpassung an die Liegeposition. Das entlastet die Wirbelsäule. Gelschaum-Matratzen sind deshalb besonders für Menschen geeignet, die orthopädische Probleme haben und mit Einschränkungen zu kämpfen haben. 

    Freu Dich auf erholsame Nächte! Durch die große Auswahl an unterschiedlichsten Eigenschaften, ist mit Sicherheit auch Dein Matratzen-Favorit dabei.  

    Gelschaummatratze »EvoX Gel«, Breckle, 21 cm hoch, Raumgewicht: 50, (1-tlg), Gelschaummatratze 7 Liegezonen
    Gelschaummatratze »EVOX Bodymax A«, Breckle, 24 cm hoch, Raumgewicht: 50, abgestimmt für Körpertypen H,E,I,A
    Diese Beiträge könnten Dich auch noch interessieren: