null Halloween Pumpkin Pie

    Halloween Pumpkin Pie

    Bald ist es wieder soweit und die gruseligste Nacht des Jahres steht vor der Tür. Im wahrsten Sinne des Wortes. Das Kostüm steht und der Kürbis ist gerade ausgehöhlt? Perfekt! Denn aus dem Fruchtfleisch des Kürbisses lässt sich nicht nur ein köstliches Kürbisgulasch  zaubern, sondern auch ein leckerer Pumpkin Pie. Der Clou daran: Ein unwiderstehliches Baiser-Topping. Ready? Los geht’s!  

    Das brauchst Du für den Kürbiskuchen:

    400 g Kürbisfleisch
    150 g Butter
    150 g Puderzucker
    1 Packung Vanillezucker
    eine Prise Salz
    3 Eier
    180 g Mehl
    2 TL Backpulver
    nach Geschmack etwas Zimt, Muskat und Kardamom

    Und für das Topping:

    4 Eier
    200 g Puderzucker
    ½ TL Vanilleextrakt

    Und so geht’s:

    1. Die weiche Butter mit dem Puderzucker, Vanillezucker und etwas Salz schaumig schlagen. Die drei Eier nacheinander dazuschlagen und unterrühren.

    2. Kürbisfleisch pürieren und unter die Butter heben. Anschließend das Mehl zusammen mit dem Backpulver in die Masse geben und unterheben.

    3. Gib nun den Teig in eine gefettete 24 cm-Springform und stell das Ganze für etwa 45 Minuten in den auf 180°C vorgeheizten Ofen.

    4. In der Zwischenzeit kannst Du Dich um die Zubereitung der Baisermischung kümmern. Gib nur das Eiweiß von vier großen Eiern und den Vanilleextrakt in eine Schüssel. Während Du das Ei steif schlägst, lässt Du den Puderzucker nach und nach dazurieseln.

    5. Verteile die Baisermasse auf den ausgekühlten Kuchen, sodass kleine Spitzen entstehen. Diese kannst Du jetzt mit einem Bunsenbrenner anflämmen oder Du stellst den Kuchen noch einmal für etwa fünf Minuten bei 250°C bei eingeschalteter Grillfunktion in den Ofen.  

    Fertig ist Dein Pumpkin Pie! Trick or Treat? Definitiv Treat! Deshalb sei vorsichtig und lass ihn Dir an der Tür nicht abluchsen!