Mehr ist mehr: der Maximalismus-Trend

    Ist Mehr plötzlich wieder mehr? Ganz klar: Ja! Mehr Farbe, mehr Muster, mehr Wohlfühl-Ambiente! Der Maximalismus-Trend setzt auf auffällige Möbelstücke, die Deiner Einrichtung eine gewisse Dramatik verleihen. Wir zeigen Dir, wie Du die Must-Haves des Styles gekonnt kombinierst und damit einen einzigartigen Wohnraum erschaffst.  

    Minimalismus war gestern  

    Während der Minimalismus auf ein schlichtes Interieur im monochromen Farbkonzept setzt, stehen beim Maximalismus kräftige Farbtupfer und üppiges Mobiliar im Vordergrund. Setze bewusst Akzente und spiele mit gewagten Kontrasten: Besonders effektvoll wirkt der Style, in dem Du Möbelstücke und Accessoires vergangener Epochen und unterschiedlicher Stile miteinander kombinierst. Ein smaragdgrünes Chesterfield mit edler Knopfheftung harmoniert perfekt zur goldenen Stehlampe mit orientalischen Ornamenten. Ein absolutes Muss sind Textilien mit großflächigen, floralen Mustern: Ob große Teppiche, Zierkissen oder Statement-Tapeten – die bunten Blumenprints runden den Maximalismus-Style perfekt ab.  

    Im Maximalismus kannst Du verschiedenste Stil-Vorlieben ausleben. Achte jedoch darauf, dass Du den Raum nicht unnötig überlädst. Auf diese Weise zieht ein individueller und aufsehenerregender Look in Deine vier Wände ein. Maximal beeindruckend!