20% Rabatt auf Sofas - Hier einlösen >

    Minibar 2.0: Das Auge trinkt mit

    Minibars im Hotel sind immer ein Highlight. Eine Minibar zu Hause das Nonplusultra. Wir zeigen Dir, wie Du ganz einfach eine Minibar in Dein Wohnzimmer integrierst und richtig cool in Szene setzt. 

    Geschüttelt oder gerührt?  

    Du bist ein richtiger Spirituosen Conaisseur? Dann ist eine massive Hausbar aus hochwertigen Akazien- oder Sheeshamholz genau das Richtige für Dich. Der in Handarbeit gefertigte Barschrank bietet Platz für bis zu 12 Flaschen. Hier kannst Du all Deine edlen Tropfen einsortieren. Natürlich kannst Du darin auch all die passenden Gläser unterbringen, die für adäquaten Ausschank nicht fehlen dürfen. Ein stylisches Unikat für die Genießer unter Euch.  


    Ist der Platz eher rar, doch der Wunsch nach einer Minibar groß? Dann sind die kompakten Varianten eine super Alternative. Im unscheinbaren Korpus des kleinen Holzschranks von Woodman verbirgt sich eine vollwertige Minibar mit viel Stauraum. Einfach aufklappen und servieren. Achte darauf, dass Deine Minibar nicht direkt am Fenster steht. Direktes Sonnenlicht könnte nämlich den Geschmack Deiner Favorites beeinträchtigen. 

    Getränke auf Rädern  

    Ist noch weniger Platz im Wohnzimmer vorhanden, kannst Du Deinen Gäste mit einem Servierwagen das Vergnügen eines kühlen Drinks bereiten. Dank seiner Mobilität ist der Wagen schnell parat und aus dem Weg geräumt. Auf diese Weise kannst Du Deinen Gästen stilecht aufs Essen abgestimmte Getränke anbieten und direkt am Tisch zubereiten und servieren. Auch auf einem Tablett-Tisch machen Deine zubereiteten Drinks richtig was her. Der kleine Tisch im Orient-Style verleiht Deinem Wohnzimmer eine exotische Note.  

    Cheers!  

    Eine Minibar im Wohnzimmer ist nicht immer der Garant für gute Drinks. Das A und O ist das Eis. Achte also darauf, dass Du immer Eiswürfel im Gefrierfach hast. Mit Hilfe eines Geschirrtuches und einem Nudelholz kannst Du daraus schnell und einfach Crushed Ice für Deine Cocktails herstellen. Mit diesen Tipps kann nun kaum noch etwas schief gehen! Na dann Prost! Auf Dich und Deine neue Minibar!