15% RABATThier einlösen

    Mit Liebe gemacht: Der DIY Adventskalender

    Vorfreude ist die schönste Freude. Mit einem selbstgebastelten Adventskalender kannst Du den Countdown bis Heiligabend für Deine liebsten Menschen noch versüßen. Gleichzeitig zauberst Du mit dem selbstgemachten Kalender eine originelle vorweihnachtliche Deko für Dein Zuhause. Wir zeigen Dir, wie es geht.

    Selbstgemacht ist einfach am Schönsten 

    Einen Schokokalender kann ja jeder kaufen. Wenn Du Deinem Lieblingsmenschen eine ganz besondere Freude machen willst, bastelst Du den Adventskalender in diesem Jahr einfach selbst – und befüllst ihn ganz individuell mit den liebsten Naschereien und anderen Kleinigkeiten. Die Basis für Dein DIY können kleine Brottüten oder Päckchen sein. Diese kannst Du bemalen und festlich verzieren. Nicht vergessen: Die Zahlen von 1 bis 24 sollten gut sichtbar daran befestigt sein. Wenn Du eine Wand frei hast, kannst Du dort eine Schnur spannen und die gefüllten Beutelchen daran fixieren. Oder Du drapierst die Mini-Präsente in einem Korb  oder hängst sie dekorativ an einem Zweig auf. 

    Dekobaum, zum individuellen Dekorieren
    Franz Müller Flechtwaren Wäschekorb (1 Stück)
    Kunstpflanze

    Dekoration für den letzten Schliff 

    Lichterketten sind aus der dunklen Jahreszeit nicht wegzudenken. Sie sorgen nicht nur in den Straßen, sondern auch in Deinem Zuhause für eine gemütliche Atmosphäre. Doch nur eine Lichterkette ist in der Vorweihnachtszeit viel zu wenig. Schaffe kleine Leucht-Inseln, indem Du die Lichter an einem schwebenden Ast, einem kleinen Bäumchen oder Deinem Fenster befestigst. Natürlich kannst Du auch Deinen Adventskalender mit einer Lichterkette optisch aufwerten. So kommt direkt am Morgen beim Suchen des richtigen Türchens besinnliche Stimmung auf.

    Kunstzweig
    BOLTZE LED-Lichterkette »Perry«
    KONSTSMIDE LED-Lichterkette »Schneeflocke«
    Kunstpflanze »Tannenbaum«


    Adventskranz neu interpretiert
     

    Da Du nun schon mit dem Adventskalender neue Wege gehst: Warum nicht auch beim Kranz etwas Neues ausprobieren? Denn Du kannst ebenso gut Deine Gugelhupfform zu einem modernen Kranz umfunktionieren. Schlage die Kuchenform dafür zunächst mit einer alten Plastiktüte aus und beschwere sie zur Hälfte mit Sand oder Kieseln. Die Kerzenhalter kannst Du anschließend in einer Steckmasse befestigen, die danach unter Tannengrün (ob echt oder fake ist Dir überlassen), Engelshaar und Christbaumkugeln optisch verschwinden wird. Willst Du ganz weg vom traditionellen Kranz, kannst Du die vier Adventskerzen auch nebeneinander auf einem Tablett aufstellen und dieses weihnachtlich schmücken. Da wünscht man sich fast, dass die Vorweihnachtszeit nie endet! 

    patisse Gugelhupfform, antihaftbeschichtet
    Wiedemann Spitzkerze »Gloss« (Set, 8 tlg)
    Home affaire Leuchterleiste, mit dekorativer Applikation
    Kunstgirlande »Tanne«, leicht gefrostet
    Lene Bjerre Dekotablett »Bethel«, silber
    Wiedemann Stumpenkerze »Gloss« (Set, 4 tlg)
    Diese Beiträge könnten Dich auch noch interessieren:



    OTTO und Partner brauchen für einzelne Datennutzungen deine Einwilligung, um dir unter anderem Informationen zu deinen Interessen anzuzeigen. Mit Klick auf "Ok" gibst du diese Einwilligung. Deine Einwilligung kannst du hier ablehnen.