Noch 22 Stunden -20% EXTRA-RABATThier einlösen

    Say cheeese! So begeisterst du mit der ultimativen Käseplatte

    In Frankreich gehört le fromage zu jedem Menü dazu. Warum eigentlich nicht bei uns? Eine Käseplatte ist schnell zusammengestellt und ideal für einen gemütlichen Abend mit Freunden. Doch was gehört eigentlich drauf? Was schmeckt dazu und wie richtest Du das Ganze ansprechend an? Wir verraten Dir alle Tipps in Sachen Käse.

    Käse und andere Leckereien 

    Auf den perfekten Käseteller gehören mindestens 4 verschiedene Sorten. Achte bei Deiner Auswahl darauf, dass es sich dabei um unterschiedliche Texturen und Aromen handelt. Auf jeden Fall sollten Hartkäse, Schnitt- und Weichkäse dabei sein. Ordne sie dann von mild nach würzig an und dann arbeitet euch beim Probieren im Uhrzeigersinn vor. Beginnt zum Beispiel mit einem jungen Gouda oder Emmentaler und geht dann über zum etwas kräftigeren Gruyère oder einem pikanten Höhlenkäse. Den krönenden Abschluss bilden dann Gorgonzola, Roquefort oder ein würziger Ziegenkäse.

    Essentiell für den Geschmack ist die richtige Temperatur des Käses. Hol ihn etwa eine Stunde vor dem Servieren aus dem Kühlschrank, so dass er bis zum Verzehr auf Zimmertemperatur kommt. Nur so kann er sein Aroma entfalten und hat die richtige Konsistenz. Wenn die Käseauswahl komplett ist, kannst Du Dich um die weiteren Zutaten kümmern. Denn die sind nicht nur Deko, sondern holen erst das Beste aus unserem Hauptakteur heraus.

    BergHOFF Schneidbrett »Leo«, Bambus, (Set, 3 St), mit Servierplatte
    KESPER for kitchen & home Käsebrett, Bambus, Edelstahl, (Set, 4 St), mit Besteck

    Süße Früchte harmonieren perfekt zum salzigen Käse und sorgen Zwischendurch für frische Abwechslung. Weintrauben sind das ultimative Must-have. Aber auch Feigen, Beeren oder saftige Melonenscheiben passen hervorragend dazu. Wähle etwa 4 unterschiedliche Obstsorten aus und verteile sie in kleinen Schälchen auf dem Tisch.

    Außerdem dürfen Nüsse nicht fehlen: Geröstete Mandeln, salzige Pekannüsse und Walnüsse sind nicht nur eine ansprechende Garnierung, sie ergänzen den Geschmack des Käses optimal. Ebenso Oliven, saure Gurken oder anderes eingelegtes Gemüse wie Zucchini oder Auberginen. Dips und Aufstriche komplettieren Dein gelungenes Abendessen. Ob Hummus, Feigensenf oder Preiselbeermarmelade – mit diesen Add-Ons gibst Du dem Käse geschmacklich den letzten Schliff. Reiche dazu Brot, Baguette, Cracker oder Brezeln. 

    Es ist angerichtet  

    Am besten ist der Käse auf einem großen Holzbrett oder einer Schieferplatte aufgehoben. Halte bestenfalls für jede Sorte ein eigenes Messer bereit, damit sich die unterschiedlichen Aromen nicht in die Quere kommen. Mit entsprechenden Käsemessern sorgst Du dafür, dass der Käse beim Schneiden nicht an der Klinge haften bleibt und garantierst scharfe und präzise Schnitte.  

    Zeller Present Käsebrett, Holz, Edelstahl, (Set, 2 St)
    Zeller Present Käsebrett, Edelstahl, (Set, 4 St)
    Schneide-/Servierbrett »Bamboo« mit Griff, schmal, Breite 57 cm
    Continenta Schneidbrett, Olivenholz, mit Borke
    KESPER for kitchen & home Schneidbrett, Melamin


    Beim Anrichten Deiner Platte kannst Du Dich kreativ austoben. Für die Neulinge unter Deinen Gästen kannst Du kleine Fähnchen in die Käsestücke stecken. Lass sie darauf wissen, mit welchem Käse sie es zu tun haben und ob eher ein milder oder würziger Geschmack zu erwarten ist. Früchte und Nüsse kannst Du nach Lust und Laune dazwischen garnieren und mit Farben und Formen spielen. Zum Käse schmeckt übrigens ein kräftiger Rotwein mit fruchtiger Note besonders gut. An lauen Sommerabenden kannst Du aber natürlich auch zu einem gut gekühlten trockenen Weißen greifen. Na dann Prost: Auf den Käse und das schöne Leben!
      

    BergHOFF Schüssel, Bambus, (Set, 3 tlg), mit Servierbrett
    Guido Maria Kretschmer Home&Living Schüssel »Naturals«, Steingut, (Set, 3 tlg)
    Diese Beiträge könnten Dich auch noch interessieren: