15% Premium-Rabatt sichern - Hier Einlösen >
Schuhkommoden(158)

Schuhkommoden schaffen Platz und Ordnung im Flur

Eine ordentliche Diele verschafft Dir sofort beim Heimkommen ein gutes Gefühl. Nach einem anstrengenden Tag ist es einfach toll, die Wohnung zu betreten und den Alltagsstress abzustreifen. Jacken und Mäntel gibst Du dafür in eine Garderobe, und für die Schuhe bieten Schuhkommoden reichlich Platz. Lies hier, was Du außer Schuhen in den praktischen Möbeln noch verstauen kannst und was es beim Kauf von Material über Maße bis Design zu beachten gibt.

  1. Diese Varianten findest Du als Schuhkommoden
  2. Diese Maße benötigst Du, um die richtige Schuhkommode zu finden
  3. Was Du sonst noch beachten solltest bei der Auswahl
  4. Die unterschiedlichen Materialien
  5. Die Oberflächenbeschaffenheit
  6. Stile und Trends für den Schuhschrank
  7. Fazit

1. Diese Varianten findest Du als Schuhkommoden

Eine Schuhkommode ist ein vielseitiger Schuhschrank, der Deine Schuhe auf geschickte Art und Weise aus Deinem Sichtfeld schafft. Dabei gibt es unterschiedliche Modelle, die verschiedene Aufbewahrungssysteme bieten:

  • Der Schuhkipper besticht mit einer besonders geringen Tiefe, denn hier werden die Schuhe nebeneinander in Klappen verstaut. Bei manchen Modellen kann man auch zwei Paar hintereinander oder gegenüber in die Schuhkommode stellen. So können noch einmal so viele Paar Schuhe untergebracht werden.

In diesem Raumwunder finden 24 Paar Schuhe Platz.

  • Bei einer anderen Varianten stellst Du die Schuhe wie bei einem Schuhregal in die Schuhkommode. Anders als bei einem einfachen Schuhregal oder einer Schuhbank haben Schuhkommoden Türen und Klappen, hinter denen das Schuhwerk verschwindet.

Klappen und Türen für noch mehr Funktionalität

Je nach Modell finden sich in den Schuhkommoden seitlich oder oben zusätzliche Klappen und Schubladen. Hier kannst Du jede Menge Kleinigkeiten unterbringen, die sonst offen im Flur liegen würden. Das ist ein sicherer Platz für den Schlüssel oder für Dinge, die beim Verlassen des Hauses benötigt werden.

2. Diese Maße benötigst Du, um die richtige Schuhkommode zu finden

Der Weg zur perfekten Schuhkommode für den Flur ist gar nicht so schwer. Zunächst einmal entscheidet der Platz darüber, welche Modelle sich grundsätzlich eignen. Für einen schmalen Flur empfehlen sich zum Beispiel Schuhkipper, weil diese nicht so tief sind.

Diese Maße benötigst Du, um den richtigen Schuhschrank zu finden:

  • Maximale Breite: Beachte hierbei, dass der Schuhschrank nicht direkt an einer Tür enden sollte, damit Du noch gut um die Kurve kommst. Eine gängige Breite ist 120 bis 179 cm.
  • Maximale Höhe: Sie orientiert sich vor allem daran, ob die Schuhkommode noch als Ablage benutzt werden soll. Eine Höhe von 120 cm ist hier noch angemessen.
  • Maximale Tiefe: Die Durchgangsbreite im Flur sollte nicht zu schmal werden. Ein Meter Mindestbreite sollte nach Möglichkeit verfügbar bleiben.

Mit diesen Informationen kann die Suche nach der perfekten Schuhkommode zunächst eingegrenzt werden.

3. Was Du sonst noch beachten solltest bei der Auswahl

Abgesehen von den Maßen solltest Du bei Deiner Suche nach Deinem neuen Schuhschrank noch andere Dinge berücksichtigen, damit Du schnell geeignete Möbelstücke findest:

  • Manche Schuhkommoden verfügen über einen Spiegel. Dieser verbreitert optisch den Flur und hilft Dir, Dein Outfit zu checken, bevor Du das Haus verlässt.

Dieser Schuhschrank ersetzt den Flurspiegel.

  • Andere Schuhkommoden bieten praktische Schubladen und Fächer, in denen Du Schlüssel, Geldbeutel oder Garderobenaccessoires verstauen kannst. Das spart Dir einen zusätzlichen Flurschrank.
  • Auch die Farbe ist ein entscheidendes Kriterium bei der Auswahl. Damit der Flur stimmig wirkt, sollte der Schuhschrank zu bereits vorhandenen Möbeln passen. Achte hierbei auch auf die Beschaffenheit der Oberflächen. Sind alle anderen Möbel matt, passen hochglanz-lackierte Schuhkommoden nicht unbedingt.

Was sagt die Anzahl der Türen aus?

Die Breite des Schuhschranks wird oftmals über die Anzahl der Türen bestimmt. Bei Schuhhochschränken liegen die Türen allerdings übereinander. In diesem Fall beeinflusst die Anzahl der Türen die Höhe der Schuhkommode.

Tipp: Die Anzahl der Türen und Klappen ist auch ein optisches Kriterium. Je mehr Türen die Schuhkommode hat, desto unruhiger wird die Oberfläche. Wer einen reduzierten Einrichtungsstil verfolgt, der sollte auf wenig Brüche achten und Schuhkommoden mit möglichst durchgängigen Oberflächen wählen.

4. Die unterschiedlichen Materialien

Je nach verwendeter Holzart entsprechen Schuhkommoden auch einem unterschiedlichen Einrichtungsstil.

Kiefer und Tanne

Aus Kiefer und Tanne werden oft Möbel im Landhausstil gefertigt. Naturbelassen oder weiß lasiert zeichnet sich die schöne Holzmaserung ab und gibt der Schuhkommode ein rustikales Erscheinungsbild.

Eiche

Das strapazierfähige Hartholz ist ein Garant für hohe Belastbarkeit und langes Leben der Schuhkommode. Eiche wird oftmals lackiert angeboten und besticht durch seine glatte Oberfläche. Im Naturzustand hat Eiche eine dunkelblonde Farbe, die mit schnörkellosen Formen sehr modern wirkt.

Buche

Möbel aus Buchenholz sind ebenfalls robust und langlebig. Der natürliche Farbton des Holzes ist ein wenig heller als Eiche und leicht honigfarben. Buche lässt sich sehr gut lackieren.

Massivholz, Leimholz und Furnier erklärt

Bei Möbelstücken findet sich neben der Holzart auch die Angabe Holzqualität. Was die einzelnen Qualitätsstufen bedeuten und welche Konsequenzen sich daraus ergeben, erklärt folgende Übersicht.

Holzqualität

Bedeutung

Konsequenzen in der Verwendung

Massivholz Die einzelnen Bauteile eines Möbelstückes sind aus einem Stück Vollholz gefertigt. Sehr hochwertig und teuer. Diese Möbel sind anfällig für Verzug. Auf gleichmäßige Temperaturen achten und nicht zu feucht werden lassen. Gibt auch unlackiert ein sehr schönes Oberflächenbild.
Leimholz Aus einzelnen Holzlamellen oder Stücken geleimte Platte, die zum Möbelbau verwendet wird. Äußerst stabil und sehr gut für den Möbelbau verwendbar. Wird häufig lackiert für eine gleichmäßige Oberfläche. Hat unlackiert einen ganz besonderen Charme.
Furnier Eine dünne Schicht Vollholz, die auf eine Leimholzplatte oder MDF-Platte aufgebracht wird. Wertet ein günstiges Möbel optisch auf. Sehr anfällig gegen Absplittern.

5. Die Oberflächenbeschaffenheit

Entscheidend für den Möbelstil ist die Gestaltung der Oberfläche. Sie verleiht Schuhkommoden ihren Charakter – modern, rustikal oder elegant.

Hochglanz-lackierte Oberflächen

Sie schimmern sanft und wirken kühl und modern. Durch Möbel mit Hochglanz-Oberflächen entsteht schnell ein ordentliches Bild. In hellen Farben öffnen lackierte Oberflächen den Raum und lassen den Flur größer wirken. In dunklen Farben wirken sie edel und elegant.

Vorteile

Nachteile

  • Tolle Optik, mit hochwertigem Erscheinungsbild.
  • Leicht zu reinigen, da glatt und ohne Kantenbild.
  • Zeitloses Möbelstück, das auch in vielen Jahren noch modern wirken wird.
  • Die glatte Oberfläche erscheint clean und sorgt für eine aufgeräumte Atmosphäre.
  • Kombiniert mit Rauchglas oder Milchglas, wirken die Hochglanz-Oberflächen besonders edel.
  • Die spiegelnde Oberfläche verzeiht keine Flecken oder Fingertapser.
  • Die hochglanz-lackierte Schuhkommode kann ohne Dekoration oder Accessoires steril wirken.
  • Kleinere Schrammen oder Kratzer können nicht nachlackiert werden.

Matt lackierte Oberflächen

Diese Schuhkommoden verzeihen ein paar Flecken und sind nicht ganz so pflegeintensiv wie glänzend lackierte Modelle. Abnutzungserscheinungen oder kleine Macken kannst Du unter Umständen sogar selbst ausbessern – und so etwas kann in einem engen Flur schon einmal schnell passieren.

Es gibt sie in allen möglichen Farben – lasse Deiner Kreativität freien Lauf!

Naturbelassene Oberflächen

Mit einem transparenten Lack oder einem Holzöl werden die naturbelassenen Hölzer sehr gerne für Schuhkommoden im rustikalen Landhausstil verwendet. Dann ist die Oberfläche zusätzlich strukturiert ausgearbeitet, zum Beispiel in Kassettenoptik.

Aber auch zeitlose Modelle verfügen oftmals über natürliche Holztöne. Bei manchen Schuhkommoden finden sich auch nur ein oder zwei Klappen und Schübe im Naturton, während der Rest lackiert ist. Das gibt dem Flur einen wohnlichen und warmen Charakter

6. Stile und Trends für den Schuhschrank

Egal, ob Du Dich für den raffinierten Schuhkipper oder die Schuhkommode mit Klappen entscheidest, Dir stehen jede Menge Möbel zur Auswahl, um Deine Schuhe stilecht unterzubringen. Du kannst zwischen schönen Landhausmöbeln aus Kiefer oder zeitlosen Klassikern aus Eiche wählen. Du findest Möbel mit verspielten Schnitzereien oder den trendigen Shabby-Chic-Schuhschrank. Wähle Stil, Höhe, Breite und Tiefe und lasse Dich von der großen Auswahl überraschen.

Wunderschöne Schnitzereien zieren diese Schuhkommode von Home affaire.

7. Fazit

Ein ordentlicher Flur ist mit der richtigen Schuhkommode kein Hexenwerk. Vor allem kleine Flure profitieren von den schmalen Schuhkippern, die jede Menge Platz für viele Paar Schuhe bieten. Hochwertig und aufgeräumt wirkt Deine Diele mit Hochglanzmöbeln. Mit naturbelassenem Holz schaffst Du eine wohnliche Umgebung, die Dich herzlich empfängt. So macht es jedes Mal von Neuem Freude, nach Hause zu kommen!

Die Produkte in der Kategorie Schuhkommoden wurden von 2842 Kunden durchschnittlich mit 4.0 von 5 Sternen bewertet.