Boxspringsofas: Sitzen wie auf Wolken!
Unsere Boxspringsofas sind durch ihre besondere Federung sowohl für Dauerschläfer als auch für Gäste eine gemütliche Alternative zum Bett. Viele unserer Boxspringsofas sind mit Schlaffunktion erhältlich. Viel Spaß beim Stöbern!

Das Boxspringsofa: Gesundes Wohlfühlen mit Stil

Boxspringbetten kennst Du mit Sicherheit bereits aus dem Schlafzimmer. Und auch in Deinem Wohnzimmer kannst Du den Komfort dieses Möbelstücks genießen. Das Boxspringsofa ist nach demselben Prinzip aufgebaut wie das Bett, das mittlerweile schon Kultstatus erreicht hat. In diesem Ratgeber erfährst Du alles über den Aufbau, die verschiedenen Schichten, die das Sofa zum Wellness-Möbel machen, die optimalen Materialien und worauf Du beim Kauf noch achten solltest, um ein Boxspringsofa zu finden, das genau auf Deine Bedürfnisse abgestimmt ist.

  1. Was bedeutet eigentlich Boxspring?
  2. Die Eigenschaften eines Boxspringsofas
  3. Für wen eignen sich Boxspringsofas?
  4. Kleine Materialkunde
  5. Boxspringsofas: Diese Varianten sind auf dem Markt
  6. Boxspringsofas für jeden Wohnstil
  7. Checkliste: Darauf solltest Du beim Kauf achten

1. Was bedeutet eigentlich Boxspring?

Boxspringbetten erfreuten sich ursprünglich vor allem in den USA und in Kanada großer Beliebtheit. Vor einigen Jahren schwappte der Trend zunächst nach Skandinavien und dann nach ganz Europa über. Seitdem schwören Liebhaber von besonders üppigen, hohen und rückenfreundlichen Möbelstücken auf Boxspring – und so auch auf Boxspringsofas. Die deutsche Übersetzung für Boxspring lautet in etwa „Kasten mit Federn“ und weist bereits auf die typische Bauweise hin.

Ein Boxspringsofa besteht aus einem stabilen Holzrahmen, in dem sich eine Federkernauflage befindet. Meist handelt es sich dabei um einen Bonnellfederkern. Darauf liegt ein Polster, das zwischen 30 bis rund 45 Zentimeter dick sein kann und aus Formschaum, Komfortschaum oder ebenfalls aus einer Federkernauflage sowie aus Latex oder Memoryschaum bestehen kann. Über dem Bezug befindet sich häufig ein Topper, der die Auflage schont und für einen noch besseren Sitzkomfort sorgen soll.

Welche Boxspring-Auflage eignet sich für wen?

Je nach Beschaffenheit der Auflage variiert das Sitzgefühl auf einem Boxspringsofa. Woraus es bestehen sollte, ist somit zum einen eine Frage des individuellen Empfindens, zum anderen eine des Preises.

  • Form- oder Memoryschaum ist vergleichsweise günstig und passt sich dem Körper optimal an. Es ist jedoch auch eher warm und daher gut geeignet, wenn Du leicht frierst und ein kuschlig warmes Wohngefühl bevorzugst.
  • Ein Federkern sorgt dagegen aufgrund der Abstände zwischen den Federn für ein eher luftiges Klima.
  • Eine Auflage aus Latex empfiehlt sich für Allergiker, da sie kaum Staub und Milben annimmt.

2. Die Eigenschaften eines Boxspringsofas

Die typische Boxspring-Bauweise verspricht einen ergonomischen Sitzkomfort, der den Rücken schont und im Sitzen wie im Liegen die Wirbelsäule entlastet. Boxspringsofas bieten meist einen sehr großzügigen Platz und verfügen über stabile Füße. Das macht sie vergleichsweise schwer, sodass sie sicher im Raum stehen. Durch seine zuverlässige Bauart und die hochwertigen, widerstandsfähigen Auflagen ist das Boxspringsofa zudem extrem robust und somit erwartungsgemäß sehr langlebig.

Boxspringsofas sind heute sowohl als Big Sofas mit großzügigen Abmessungen erhältlich als auch als kompakte Varianten für kleine Räume. Das tut dem Komfort jedoch keinen Abbruch: Selbst ohne voluminöse Maße können Unterbau, Auflage und Topper ihre Vorteile voll ausspielen.

3. Für wen eignen sich Boxspringsofas?

Ein Boxspringsofa ist in der Regel härter als ein herkömmliches Sofa und stützt den Körper an relevanten Stellen. Dabei kommt es wiederum stark auf die Auflage an, die wie eine Matratze je nach Aufbau über bestimmte Eigenschaften verfügt:

  • Latex wirkt punktelastisch, das bedeutet, dass nur die belasteten Stellen nachgeben, sich an den Körper anpassen und so für einen hohen Komfort sorgen.
  • Auch Tonnentaschenfedern-Auflagen verfügen über eine hohe Punktelastizität.
  • Demgegenüber wirken Bonnellfederkern und Kaltschaum flächenelastisch: Die gesamte Auflage sinkt beim Hinsetzen ein. Dadurch wird der Körper weniger gut unterstützt, was allerdings bei jungen Menschen und denjenigen, die nicht unter Rücken- oder Nackenbeschwerden leiden, kaum Auswirkung hat und zum Chill-Faktor beiträgt.

Boxspringsofas sind somit für Menschen, die ein rückenfreundliches Sofa suchen, eine ebenso gute Wahl wie für diejenigen, die sich einfach einen besonders hohen Komfort wünschen. Wenn das Sofa als Schlafcouch verwendet wird, kommt das Boxspringsofa ebenfalls infrage. Seine robuste Qualität macht es auch für schwere Menschen geeignet, die hohe Bauweise für ältere Menschen, denen das Aufstehen wesentlich erleichtert wird.

4. Kleine Materialkunde

Unterbau, Federkern-Element, Auflage und Topper können jeweils aus ganz unterschiedlichen Materialien bestehen. Dazu kommt eine große Vielfalt an Bezugsstoffen, von Mikrofaser bis hin zu Echtleder. Welches Material zeigt sich mit welchen Eigenschaften und wo liegen die Vor- und Nachteile?

Die inneren Werte: Materialien des Unterbaus

Ein Holzrahmen aus Massivholz ist extrem stabil und langlebig – allerdings vergleichsweise kostspielig. Stammt er aus FSC-zertifizierten Betrieben, tust Du darüber hinaus noch etwas für nachhaltigen Holzanbau. Auch Holzwerkstoffe sind geeignet: Hierfür wird Echtholz zerkleinert und mit Bindemitteln wieder zusammengefügt.

Auflage und Topper

Federkern-Auflagen bestehen in der Regel aus dem Stahl der Federn, die mit einer Hülle aus Kunstfasern oder Baumwoll-Mischgeweben umhüllt sind. Kaltschaum wird aus Polyurethan gefertigt, Latex kann synthetisch hergestellt oder aus der Natur gewonnen werden. Alle Auflagen sind in der Regel mit einer Umhüllung aus Baumwolle oder Mischgeweben versehen. Der Topper kann ebenfalls aus den verschiedensten Stoffen bestehen: Reine Wolle ist besonders hochwertig und sorgt für ein gutes Sitzklima, Baumwolle und Mischgewebe sind gut geeignet, wenn Du schnell schwitzt. Der Topper kann auch aus einer weiteren dünnen Schicht Kaltschaum oder Latex bestehen.

Der Bezug von Boxspringsofas

Mikrofaser besteht aus Polyester und ist ein beliebtes Material für Sofas, die stark beansprucht werden. Es ist pflegeleicht und sehr robust. Mit einem leichten Glanz wirkt es hochwertig und ist zugleich schmutzabweisend. Flecken lassen sich einfach mit einem weichen feuchten Tuch entfernen. Ein Stoffbezug aus Mischgewebe sorgt für einen natürlichen Look im Wohnraum. Das gilt auch für Leder. Dieses teuerste unter den Bezugsmaterialien für Boxspringsofas ist zudem sehr langlebig, erfordert allerdings ein gewisses Maß an Pflege, um geschmeidig zu bleiben.

5. Boxspringsofas: Diese Varianten sind auf dem Markt

Boxspringsofas als großzügige Wohnlandschaft

Boxspringsofas sind für die unterschiedlichsten Ansprüche und Wohnsituationen erhältlich. Diese Varianten gibt es:

  • Zweisitzer-Sofas für kleine Haushalte und geringe Raummaße
  • Dreisitzer-Soafs für mittelgroße Haushalte und als Bestandteil von Sofa-Landschaften
  • Schlafsofas für Wohnräume oder Gästezimmer
  • Ecksofas als Klassiker für Familien

Schlafsofa mit Boxspring-Unterbau

Boxspringsofas, die auch als Schlafcouch fungieren, sind häufig mit einem Bettkasten ausgestattet, in dem Decken und Kissen Platz finden. Ihre Schlaffunktion kann variieren: Während einige Modelle eine ausklappbare Sitzfläche haben, werden andere ausgezogen.

6. Boxspringsofas für jeden Wohnstil

Boxspringsofas im modernen Ambiente

Farbe, Form, Größe und Material: Diese Faktoren spielen beim Kauf von Boxspringsofas eine Rolle. Die Sofas mit Boxspring-Unterbau sind in zahlreichen Farben erhältlich, von reinem Weiß bis hin zu einem gemütlichen Braun. Welche Du auswählst, ist vor allem eine Frage des Wohnstils. So passen:

  • Dunkelbraun gut zu gediegenen Einrichtungen mit dunklen Hölzern
  • Weiß zu modernen Möbeln aus Glas und Stahl
  • zarte Pastellfarben zum Landhausstil und hellen Hölzern

Die Raumgröße

Ein Boxspringsofa für kleine Räume

Je größer der Raum, desto ausladender darf das Sofa sein. Wohnlandschaften mit Recamieren oder Ecksofas sind für großzügige Wohnzimmer ideal. Achte dabei darauf, dass das große Boxspringsofa einen ausreichenden Abstand von mindestens vier Metern zum Fernseher und/oder anderen Möbelstücken hat, damit der Raum großzügig wirkt. In kleinen Wohnräumen, Arbeits- oder Gästezimmern kommt ein Zwei- oder Dreisitzer-Sofa zum Einsatz, das sich gegebenenfalls zur Schlafcouch umfunktionieren lässt.

Das Material

Das Material ist auf nicht zuletzt eine Frage des Preises: Leder und Mischgewebe aus Wolle oder Baumwolle kosten mehr als synthetische Stoffe. Leder erhält mit den Jahren eine gewisse Patina, die in klassischen Einrichtungen schön zur Geltung kommt, aber auch einen tollen Kontrast zu modernen Möbeln bilden kann. Mikrofaser ist ein Stoff für jeden Wohnstil: Er kann mit leichtem Glanz sowie in Matt daherkommen und ist in allen Farben verfügbar.

7. Checkliste: Darauf solltest Du beim Kauf achten

Der Kauf eines Boxspringsofas steht an? Dann solltest Du Dir im Vorfeld die folgenden Fragen stellen:

  • Wie viele Personen sitzen auf dem Sofa? Zwei,- Dreisitzer oder Wohnlandschaft?
  • Wie wird das Sofa genutzt? Ist eine Schlaffunktion notwendig?
  • Mikrofaser oder Stoff? Wie stark wird das Sofa beansprucht?
  • Wie groß ist der Raum, in dem es stehen soll?
  • In der Höhe liegt die Kraft: Passt das Sofa in der Höhe zum Couchtisch?
  • Eine Frage des Stils: Passt es zum vorhandenen Ambiente?
Die Produkte in der Kategorie Boxspringsofas wurden von 1313 Kunden durchschnittlich mit 4.5 von 5 Sternen bewertet.