2-Sitzer Sofas(492)

2-Sitzer-Sofas von yourhome – Was solltest Du beim Kauf beachten?

Ein 2-Sitzer-Sofa eignet sich in kleinen Räumen als Blickfang oder, eingebettet in ein größeres Ambiente, zur Gestaltung von Lieblingsecken im heimischen Wohnraum. Auch in Fluren und Wartebereichen werden die kompakten Sofas gern genutzt, um eine kleine Sitzgelegenheit bereitzuhalten.

Angesichts der großen Auswahl von Farben, Bezugsstoffen und Maßen findet sich für jeden Einrichtungszweck ein äußerst bequemes Sitzmöbel. Viele der Modelle verfügen über zusätzliche Funktionen wie verstellbare Sitztiefen, Stauraum zur Aufbewahrung oder eine Schlaffunktion.

  1. Praktische Aspekte
  2. Ideale Maße
  3. Vielfältiges Design
  4. Das richtige Material für den Bezug
  5. Fazit

1. Praktische Aspekte

Einsatz von 2-Sitzer Sofas

2-Sitzer-Sofas sind universell einsetzbar — als kleines Sofa für den gemütlichen Fernsehabend zu zweit oder als Teil einer umfangreichen Sitzlandschaft in großen Wohnzimmern.

Komfortabel und funktional.

In Wintergärten oder anderen kleinen Räumen findet sich ebenfalls schnell ein Plätzchen für 2-Sitzer. Wenn die Sitzfläche nicht streng geteilt ist, finden auf einem solchen Sofa bei Bedarf auch drei schlanke Personen Platz. Neben den praktischen Vorzügen setzen diese Sofas optisch Akzente und zeugen vom Geschmack ihrer Besitzer.

Übrigens: Im Englischen werden diese Sofas liebevoll als "Loveseat" bezeichnet.

Federung

Unter den Polsterungen stehen drei Arten der Unterfederung zur Auswahl.

Bei einem Federkern befinden sich verschiedene Federn zur Polsterung unter der Sitzfläche. Bei einer Boxspring-Federung liegen zwei Matratzen, zum Teil jeweils mit eigenem Federkern, übereinander und federn sich durch gegenseitigen Druckausgleich. Von einer Wellenunterfederung spricht man, wenn Stahldraht in Form einer Welle in das Untergestell eingespannt ist, um den Druck gleichmäßig abzuleiten.

Ausstattungsoptionen

Zweier-Sofas sind nicht nur zum Sitzen gut. Sie bieten mitunter zahlreiche andere Merkmale, auf die im Folgenden eingegangen werden soll.

Schlaffunktion

Um bei 2-Sitzern ausreichend Liegefläche zu erhalten, reicht es oft bereits für eine Person, die Sitzkissen beiseite zu schieben. Andere Modelle arbeiten mit verstellbaren Armlehnen oder klappen die Rückenwand in die Horizontale. Der Auszug nach vorn ist ebenfalls ein beliebter Mechanismus, welcher bei der Wahl des Aufstellorts unbedingt berücksichtigt werden sollte.

Bettkasten

Ein großer Stauraum unter der Sitzfläche erweist sich als äußerst praktisch. Insbesondere, wenn in WG-Zimmern und kleinen Wohnungen sonst wenig Platz zur Aufbewahrung vorhanden ist. Außerdem kann das Bettzeug für die Schlaffunktion so gleich direkt im Sofa untergebracht werden.

Relaxfunktion

Bei der Relaxfunktion werden Bein- und Fußstützen unter der Sitzfläche hervorgeklappt, gleichzeitig bewegt sich die Rückenlehne nach hinten. Dadurch entsteht eine bequeme Liegesitzform zum Entspannen. Oftmals ist die Relaxfunktion an einen elektrischen Anschluss gekoppelt und bedient mehrere voreingestellte Liegepositionen.

Relaxen auf einem neuen Level.

Recamieren

Bei Recamieren sind die Rückenlehnen oder die Armlehnen nicht voll ausgeführt. Wenn eine oder sogar beide Armlehnen freibleiben, liegt es sich auf dem Sofa bequemer. Vor dem Aufbau muss bei links/rechts montierbaren Recamieren überlegt werden, welche Seite nicht montiert werden soll. Praktischerweise handelt es sich in der Regel um die in den Raum zeigende Seite, denn das ist später die Richtung, in die die Füße beim Liegen zeigen.

Kopfteil

Kopfteile erweitern die Rückenlehne um eine bequeme Stütze für den Kopf. Sie sind entweder fest installiert oder bei Bedarf auszuklappen. Ein Höchstmaß an Komfort bieten höhenverstellbare Kopfstützen.

Rückenverstellung

Bei einem Sofa mit Rückenverstellung lässt sich der Neigungswinkel der Rückenlehne nach vorn und hinten verstellen. Dadurch ändert sich die Position zur Sitzfläche, was eine abwechslungsreiche Sitzhaltung ermöglicht. Am bequemsten ist eine maximal nach hinten eingestellte Rückenlehne, während sich zum Essen oder Arbeiten eine aufrechte Stellung der Lehne empfiehlt.

Sitztiefenverstellung

Die Sitztiefenverstellung ermöglicht die Anpassung des Sofas für verschiedene Beinlängen. Große Personen benötigen eine hohe Sitztiefe, während kleine Menschen bei einer geringeren Sitztiefe die Füße fest auf den Boden stellen können. Meist wird die Sitztiefenverstellung technisch durch eine nach vor und hinten verschiebbare Rückenlehne realisiert.

2. Ideale Maße

Die idealen Maße des Sofas orientieren sich an der Raumgröße und dem Verwendungszweck.

Sofabreite

2-Sitzer-Sofas sind bereits unter einer Breite von 180 cm erhältlich und passen deshalb auch in kleine Räume. Die maximale Breite dieser Möbel liegt bei 2,70 Metern. Wähle Dein Sofa anhand des Platzes, der Dir zur Verfügung steht und beachte dabei auch, dass neben dem Sofa eventuell noch kleine Beistellschränke, Stehlampen oder dekorative Pflanzen aufgestellt werden können.

Sitzhöhe

Eine Sitzhöhe unter 41 cm entspricht den modernen Lounge-Möbeln. Zwischen 42 und 45 cm ist das Sofa seinem Charakter nach zwar noch tief, aber das Aufstehen fällt bereits leichter. Über 46 cm Sitzhöhe reichen fast an das Maß von Stühlen heran.

Sitztiefe

Entscheidend für die optimale Sitztiefe ist die Länge des Oberschenkels. Die Knie sollten beim Sitzen hinten freibleiben, damit das Blut ungehindert zirkulieren kann. Zweier-Sofas sind in Sitztiefen von 50 bis über 66 cm erhältlich.

3. Vielfältiges Design

Stil

Die Vielfalt an Sofas ist sehr groß. Stilistisch reicht die Bandbreite von der klassischen Form mit Lederbezug bis hin zu modernen Varianten mit außergewöhnlichen Formen und Funktionen. Sofas mit eckigen Kanten wirken strukturgebend und manchmal auch etwas streng, während große Kissen und weiche Polsterungen Gemütlichkeit ausstrahlen.

Gut durchdacht: Ein 2-Sitzer mit Bettfunktion.

Farben

Wer etwas mehr Auffälligkeit als das übliche Braun, Schwarz, Beige und Grau bevorzugt, findet großflächige Muster oder bunte Farben unter den Bezügen. Generell gilt, dass Sofas bei ansonsten schlichter Einrichtung Farbakzente setzen können, während sie in einer ohnehin bunten Umgebung farblich eher den Ruhepol bilden sollten. Ebenfalls häufig zu sehen ist die Variante, ein einfarbiges Sofa mit bunten Kissen oder Tagesdecken aufzupeppen.

Füße

Die Füße bestimmen als nicht zu vernachlässigendes Detail den Eindruck des gesamten Sofas. Holzfüße wirken gemütlich und traditionell, Metall und Chromoptik-Füße hingegen robust und modern. Stützen aus Kunststoff erfüllen ebenfalls ihren Zweck – als unauffällige Bodenschoner.

4. Das richtige Material für den Bezug

Echtleder

Echtleder hat seinen Preis und ist ein idealer Bezugsstoff für einen Zwei-Sitzer. Die Tierhaut ist widerstandsfähig und atmungsaktiv. Außerdem wirkt sie elegant. Echtleder kann auch gefärbt werden, zum Beispiel in Rot oder Gelb.

Kunstleder

Wer den Geruch von Echtleder nicht mag, kann auf Kunstleder ausweichen. Dieses Material ist haptisch dem Leder nachempfunden. Bei Kunstleder ist die Farbenvielfalt noch größer.

Microfaser

Hinter Microfaser verbergen sich vielfältige, moderne Materialien. Sie sind in ihren Eigenschaften ideal an den Einsatzzweck von Sofas angepasst. Neben Farben spielt bei der Auswahl auch die gewünschte Struktur der Microfaser eine Rolle.

Samt

Samt ist ein beliebter Bezugsstoff für Sofas – es schimmert edel und fasst sich überaus angenehm an. Die Farbenvielfalt ist nahezu unbegrenzt.

Stoff

Stoff hat den Vorteil, dass er großflächig bedruckt werden kann. Dadurch eröffnet sich eine Vielfalt an Farben und Mustern. Außerdem empfiehlt er sich vor allem dann, wenn das Sofa leicht zu reinigen sein muss. Oftmals können die Bezüge einfach abgenommen und ohne professionelle Textilreinigung gewaschen werden.

Tipp: Du möchtest das Sofa reinigen? Vorsicht bei der Verwendung von Reinigungsmitteln! Schaue zunächst in der Aufbauanleitung oder dem kleinen Einnäher an der Polsterung. Am besten testest du das Reinigungsmittel zunächst an einer unauffälligen Stelle, z. B. hinter der Rückenlehne oder an der Unterseite des Sofas.

5. Fazit

Aus der Vielfalt der Sofas das richtige auszuwählen, ist nicht leicht. Mit diesen Informationen solltest Du nun genügend Anhaltspunkte haben, worauf Du bei der Auswahl Deines Traumsofas achten musst. Lass dich inspirieren und bestelle noch heute Deinen Wunsch-2-Sitzer!

Die Produkte in der Kategorie 2-Sitzer Sofas wurden von 2316 Kunden durchschnittlich mit 4.5 von 5 Sternen bewertet.