15% Oktober-Rabatt sichern - Hier Einlösen >
Das kommunikative Herzstück eines Zuhauses: unsere schicken Esstische
Jetzt noch gemütlicher shoppen: Mit unseren Services wie Aufbauservice oder Ratenzahlung geht es noch einfacher!

Esstische: So findest du das richtige Modell

Esstische stellen nicht selten den Mittelpunkt einer Wohnung dar. Hier kommt täglich die Familie zusammen, um abends gemeinsam zu essen oder um am Sonntagmorgen ausgiebig zu frühstücken. Singles oder Paare lassen sich hier ebenfalls eine Mahlzeit schmecken oder laden gute Freunde und Bekannte ein, um sie zu bekochen. Welche unterschiedlichen Varianten von Esstischen es gibt und welche Aspekte beim Kauf eine Rolle spielen, erfährst Du hier.

  1. Rund, rechteckig und mehr: Verschiedene Varianten von Esstischen
  2. Klein oder groß: Die richtigen Maße für Esstische
  3. Holz, Metall und Co: Esstische aus verschiedenen Materialien
  4. Von minimalistisch bis asiatisch: Esstische in vielseitigen Designs

1. Rund, rechteckig und mehr: Verschiedene Varianten von Esstischen

Esstische finden sich in den unterschiedlichsten Ausführungen. Diese unterscheiden sich zunächst in ihrer Form voneinander. Die drei gängigen Varianten sind dabei runde, quadratische und rechteckige Tische. Der Vorteil an einem runden Esstisch ist, dass alle Personen am Tisch problemlos miteinander kommunizieren können, da alle im Blick voneinander sitzen. Allerdings sollte der Tisch dann nicht zu groß ausfallen, da die Abstände zueinander sonst zu weit werden.

An rechteckigen und quadratischen Tischen finden ebenfalls mehrere Personen Platz, zudem nutzt Du damit Raumecken und Nischen besser aus. Daher ist diese Variante vor allem in kleinen Räumen eine gute Wahl. Wenn nur zwei Leute am Tisch sitzen, lässt er sich in eine Ecke stellen – das schafft noch mehr Platz.

Klassischerweise hat ein Esstisch vier Beine, inzwischen gibt es jedoch auch eine nennenswerte Auswahl an Säulentischen. Diese sind mit einer mittig angebrachten Säule ausgestattet, die die herkömmlichen Tischbeine ersetzt. Das sorgt nicht nur für einen schönen Blickfang, sondern vermeidet zugleich, dass der eine oder andere sich in einer großen Runde beim Sitzen auf Eck am Tischbein stößt.

Unabhängig von der Form sind mittlerweile viele Esstische ausziehbar. Dadurch lässt sich die Länge des Tisches individuell an die Anzahl der Personen anpassen.

Ausziehbarer Säulentisch aus Holzwerkstoff

2. Klein oder groß: Die richtigen Maße für Esstische

So verschieden die Formen von Esstischen sind, so unterschiedlich sind auch die Größen. Von recht kleinen und kompakten Tischen für zwei Personen bis zu langen, breiten Tischen für acht oder mehr ist alles dabei. Um die für Dich und Deine Wohnung richtige Größe des Esstisches zu wählen, solltest Du bestimmte Aspekte berücksichtigen:

  • die Größe Deines Esszimmers
  • die Anzahl der im Haushalt lebenden Personen
  • wie oft und wie viele Gäste Du empfängst

Größe des Esszimmers

In erster Linie ausschlaggebend für die Größe des Esstisches ist die Größe des Raumes, in dem der Tisch stehen soll. Hast Du hierfür lediglich eine etwas größere Küche zur Verfügung oder einen kleinen, an die Küche grenzenden Raum, kommen schmale Esstische infrage, die wenig Platz einnehmen. Schließlich muss noch genügend Bewegungsfreiheit vorhanden sein, damit Du bequem den Tisch verlassen kannst, ohne mit dem Stuhl an die Wand oder Möbel zu stoßen. Kalkuliere hier mindestens 30 bis 40 cm Abstand von den Stühlen aus ein.

Ist in Deiner Wohnung hingegen ein ausreichend großes Esszimmer vorhanden oder nutzt Du viel freie Fläche im Wohnzimmer, sind große Esstische angebracht. Diese füllen den Raum gut aus, ohne dabei erdrückend zu wirken.

Anzahl der Personen

Grundsätzlich empfiehlt es sich, einen Esstisch zu wählen, an dem genau alle im Haushalt lebenden Personen sitzen können – gegebenenfalls planst Du ein bis zwei Plätze mehr für Gäste ein. Dabei solltest Du für jede Person bzw. jeden Stuhl etwa 60 cm Länge einkalkulieren. Eine vierköpfige Familie beispielsweise ist mit einem 120 cm langen und 80 cm breiten Tisch sehr gut beraten. So sitzen zwei Personen auf jeder Seite und die beiden Kopfenden bieten Platz für Gäste.

Anzahl der Gäste

Was ist, wenn Du in einem Singlehaushalt lebst, jedoch regelmäßig viel Besuch bekommst, zum Beispiel von den besten Freunden oder nahestehenden Familienmitgliedern? In diesem Fall ist ein ausziehbarer Tisch die perfekte Lösung. Wenn Du alleine zu Hause bist, bleibt der Tisch in seiner Ursprungsform, kommen Gäste vorbei, ziehst Du den Tisch einfach aus – schon ist genügend Platz vorhanden.

3. Holz, Metall und Co: Esstische aus verschiedenen Materialien

Eine große Vielfalt bietet sich auch bei der Materialauswahl. So findest Du Esstische aus Holz – vor allem Eiche, Buche und Kiefer sind sehr beliebt –, Metall, Glas oder mit Hochglanzoberfläche.

Wofür Du Dich hierbei entscheidest, hängt maßgeblich von Deinem Geschmack, Deiner restlichen Einrichtung und der Pflegeleichtigkeit ab. Die nachfolgende Tabelle verschafft Dir einen Überblick über die verschiedenen Vor- und Nachteile sowie über den jeweiligen Pflegeaufwand.

Material

Vorteile

Nachteile

Pflegehinweis

Holz

Natürliche Optik

Langlebig

Je nach Holzart etwas pflegeintensiver Lackiertes Holz regelmäßig feucht abwischen

Naturbelassenes Holz regelmäßig abstauben und ein- bis zweimal jährlich abschleifen und mit Naturöl pflegen

Metall

Moderne Optik

Leicht zu reinigen

Robust und widerstandsfähig

Wirkt oft etwas kühl Regelmäßig mit klarem Wasser reinigen
Glas Schicke und edle Optik Empfindlich gegen Fingerabdrücke etc. Regelmäßig mit feuchtem Baumwoll- oder Mikrofasertuch reinigen
Hochglanzoberfläche Modern und stilvoll Kratzer lassen sich schwer entfernen Regelmäßig mit einem weichen, fusselfreien Baumwolltuch oder Fensterleder trocken und feucht abwischen und anschließend trocknen

Moderner Esstisch mit Glasplatte

4. Von minimalistisch bis asiatisch: Esstische in vielseitigen Designs

Zusammengenommen ergeben die Form und Größe des Tisches sowie das Material und die Farbe individuelle Designs, mit denen Du Deiner Einrichtung eine persönliche Note verleihst. Je nachdem, in welchem Stil Du eingerichtet bist, kommen die unterschiedlichsten Esstische infrage.

  • Während in einer klassisch-traditionellen Einrichtung beispielsweise ein Esstisch aus dunklem Massivholz toll zur Geltung kommt, passt zum Landhausstil ein weißer Holztisch sehr gut.
  • Du liebst es minimalistisch? Dann probiere es doch mit einem modernen Esstisch aus Glas und schwarzen Schwingstühlen. Tipp: Bringe über dem Tisch eine großzügige LED-Lampe an, die für eine besonders stilvolle Beleuchtung sorgt.
  • Dein Herz schlägt für den Industrial-Stil? In diesem Fall entscheidest Du dich für einen Esstisch mit schweren Metallbeinen und einer Platte aus unbehandeltem Holz. Die Stühle weisen am besten ebenfalls Beine aus Metall auf, Sitz und Lehne sind angenehm weich gepolstert.
  • Vielleicht bevorzugst Du auch den asiatischen Stil mit seinen schlichten und geradlinigen Möbeln und den ausgewählten Accessoires, die eine gemütliche Atmosphäre schaffen. Hier fügt sich ein heller Esstisch aus natürlichem Holz wunderbar in die Wohnung ein. Statt einer Tischdecke greifst Du zu Platzsets aus Bambus, als Deckenlampe bietet sich ein Lampion mit asiatischen Schriftzeichen an.

Esstisch aus weißem Kiefernholz im klassischen Landhausstil

Wie Du siehst, ist die Auswahl an Esstischen riesig. Ob Du Dich nun für den klassischen oder modernen Stil entscheidest oder Dir eine ausgefallene Variante kaufst, liegt ganz bei Dir. Mit den Kauftipps zu Größe, Material und Design dürfte es Dir bestimmt leichter fallen, das passende Modell auszuwählen. Schau Dich am besten gleich im Sortiment um und finde einen Tisch, der Dir gefällt und Deinen Vorlieben entspricht!

Die Produkte in der Kategorie Esstische wurden von 8925 Kunden durchschnittlich mit 4.5 von 5 Sternen bewertet.