30 Minuten Meal: Kürbis-Gulasch

Kürbis ist nicht nur lecker, sondern auch sättigend und gesund. Zu Recht gehört der Kürbis im Herbst zu unseren liebsten Gemüsesorten (obwohl der Kürbis strenggenommen zur Gattung der Beeren gehört). Ob Kürbissuppe, Ofenkürbis oder Gemüsebeilage, der Kürbis ist vielseitig einsetzbar. Sternekoch Alexander Herrmann zeigt uns in diesem Rezept wie lecker und einfach Kürbis als vegetarisches Gulasch zubereitet werden kann.

Rezept: Kürbis-Gulasch nach Alexander Herrmann

Zutaten:

500 g Kürbis
2 Schoten Paprika (rot)
4 Stk. Schalotten
500 ml Brühe
1 Stk. Zitrone
1 Zehe Knoblauch
¼  Bund Blattpetersilie
2 Zweige Thymian
50 g frischer Ingwer
1 TL Mehl
1 TL Butter
Paprikapulver (edelsüß)
Kümmel (gemahlen)
Salz
Schwarzer Pfeffer aus der Mühle
Pflanzenöl    

Vorbereitung:

Kürbis schälen, Kerngehäuse entfernen und Fruchtfleisch in Würfel schneiden. Paprika waschen, putzen, Kerngehäuse entfernen und in Würfel schneiden. Schalotten schälen und in feine Würfel schneiden. Ingwer und Knoblauch ebenfalls schälen und in feine Würfel schneiden. Petersilien- und Thymianblätter von den Stielen zupfen und fein schneiden.

Zubereitung:

Kürbiskerne in einer Pfanne mit wenig Öl rösten, auf Küchenkrepp abtropfen und mit einer Prise Salz würzen. In einem Topf oder einer großen Pfanne Kürbis, Paprika und Schalotten in wenig Öl anschwitzen, mit der Brühe ablöschen und bei schwacher Hitze garen. Knoblauch und Ingwer zugeben, mit Salz, Pfeffer, Zitronenabrieb, Paprikapulver und wenig Kümmel abschmecken. Das Mehl und die zimmerwarme Butter verkneten, zum Gulasch geben, gut durchrühren, aufkochen und das Gulasch damit leicht binden

Zum Abschluss die Kräuter unterheben, nochmals abschmecken, auf tiefen Tellern anrichten und mit den gerösteten Kürbiskernen bestreuen.

Und damit auch das Ambiente und die Küchenausstattung passt, findest Du hier neben hübschen Tischaccessoires auch Koch- und Backzubehör von Alexander Herrmann.

Wir wünschen Dir guten Appetit!