48 Stunden: Moskau & St. Petersburg

    Am 14. Juni startet die Fußballweltmeisterschaft in Russland. Wir freuen uns riesig auf das Spektakel und verraten Dir, welche Sehenswürdigkeiten und Köstlichkeiten das Gastgeberland zu bieten hat!  

    Moskau: Das Eröffnungsspiel 

    Um 17 Uhr deutscher Zeit ist in Moskau der Anstoß, während 81.000 Fußballfans vor Ort im Olympiastadion Luschniki und knapp 1 Milliarde Menschen weltweit mitfiebern und sich auf eine spannende WM freuen. Abseits des Fußballs gilt es Moskau und St. Petersburg und damit die zwei bedeutendsten Städte Russlands näher kennenzulernen. St. Petersburg liegt etwa 700 Kilometer nordwestlich der Hauptstadt und ist günstig per Direktflug (90 Minuten), mit dem Hochgeschwindigkeitszug Sapsan (4 Stunden) oder auch ganz entspannt mit dem Nachtzug (9 Stunden) zu erreichen. 

    Basilius Kathedrale & Roter Platz

    Der Rote Platz liegt im Herzen Moskausund ist umringt von imposanten Bauwerken. Allen voran Moskaus Wahrzeichen: Die Basilius Kathedrale. Das außergewöhnliche Bauwerk aus dem 16. Jahrhundert besteht aus neun einzelnen Kapellen und verzaubert mit seinen märchenhaften, bunten Zwiebeltürmen. Gegenüber ragt nicht minder imposant im roten Backstein das Historische Museum empor. Das Lenin-Mausoleum und das Luxus-Kaufhaus GUM machen den Roten Platz zum absoluten Must-see. 
     

    1. Basilius Kathedrale 2. Das Historische Museum auf dem Roten Platz

    Traditionelle Pelmini

    Die deftige Nudel-Spezialität ist ein echter Klassiker der russischen Küche. Gefüllt mit Hackfleisch und in Brühe gegart galten die Teigtaschen im vorletzten Jahrhundert als perfekte Wegzehrung für lange Reisen durch das eisige Land. Auch heute ist das traditionelle Gericht bei Russen und Touristen gleichermaßen beliebt. Serviert werden die Teigtaschen mit einem Klecks saurer Sahne oder zerlassener Butter. 

    Pelmini
    Pelmini

    Tretjakow-Galerie  

    Hast Du Lust auf einen Einblick in die russische Kultur? Dann ist die Tretjakow-Galerie genau das Richtige für Dich. Hier erwartet Dich die umfangreichste Sammlung russischer Kunst. Via Audioguide erfährst Du spannende Details über die beeindruckenden Landschaftsgemälde und kraftvollen Portraits.   

    Kunst & Kultur in der Gallery Tretyakov
    Kunst & Kultur in der Gallery Tretyakov

    St. Petersburg

    Die Metropole ist die nördlichste Millionenstadt der Welt und erstreckt sich über 42 Inseln. Wie wär’s also mit einer Sightseeingtour per Schiff?  

    Neva River
    Neva River

    Eremitage  

    Die Eremitage von St. Petersburg ist eines der größten Kunstmuseen der Welt und beherbergt nicht nur bedeutende Werke klassischer Kunst, sondern auch eine beeindruckende Sammlung archäologischer Fundstücke. Knapp 24 Kilometer müsstest Du in dem gigantischen Areal zurücklegen, um alle 60.000 Exponate zu Gesicht zu bekommen. Hier alles zu sehen ist nahezu unmöglich. Good to know: Am ersten Donnerstag eines jeden Monats ist der Eintritt in das Museum frei.
     

    Das russischer Versailles - Schloss Peterhof  

    Die prachtvolle Sommerresidenz der russischen Zaren liegt etwas außerhalb von St. Petersburg. Beeindruckende Wasserfontänen und elegante Gartenanlagen machen die Residenz zu einem beliebten Ausflugsziel. Der pompöse Palast kann ebenso wie der Schlosspark besichtigt werden.  


    Lass Dich vom Charme der
    abwechslungsreichen Architektur und dem Geschmack russischer Köstlichkeiten verzaubern. Denn eines ist sicher: Auch ohne Weltmeisterschaft gehören Moskau und St. Petersburg ganz oben auf Deine Bucket-List.