20% Rabatt auf Sofas - Hier einlösen >

    Festtags-Dessert mal anders: Chia x Granatapfel

    Schon satt? Nach dem Festtagsbraten passt doch immer noch was rein. Perfekt, wenn das Dessert super frisch und gesund ist. Wir zeigen Dir, wie Du schnell und einfach einen weihnachtlichen Chia-Pudding mit Granatapfel-Topping zubereitest. Ohne Kochen und ohne großen Aufwand.  

    1. Chia-Pudding mit Granatapfelkernen, das perfekte Dessert 2. Granatapfelzeit

    Darf’s etwas fruchtiger sein?

    Winterzeit ist Granatapfelzeit. Die leuchtend roten Kerne der süßsauren Vitaminbombe sollten bei keinem winterlichen Gaumenschmaus fehlen. Schon gar nicht in der Konstellation mit dem Superfood Chia. Neben Plätzchen, Schoki & Co kommt eine frische Abwechslung auf den Tisch. Serviert in stylischen Schälchen mit Goldrand und gläsernen Tassen macht die süße Nachspeise optisch echt was her. Mit einer zarten Zimtnote und Mandeln wird das Ganze richtig weihnachtlich.

    Und so geht’s:

    250ml Mandelmilch
    20 g Mandelmus
    10 g Ahornsirup
    30 g Chiasamen
    2 EL gehobelte Mandeln
    2 TL Zimt
    1 Prise Salz
    100 g Granatapfelkerne

    Und so einfach und lecker geht’s:  

    1. Vermische Mandelmilch und Mandelmus in einer Schüssel miteinander und gib den Ahornsirup hinzu.

    2. Füge anschließend etwas Salz, Zimt und die Chiasamen hinzu und verrühre alles zu einer gleichmäßigen Masse. Danach kommen die gehobelten Mandeln dazu.

    3. Stell die Mischung für etwa eine Stunde, besser jedoch über Nacht in den Kühlschrank. Die Samen quellen immer mehr auf und machen aus der noch leicht flüssigen Masse einen cremigen Pudding.

    4. Beim Servieren toppst Du Dein Dessert-Highlight mit fruchtigen Granatapfelkernen. Die löst Du übrigens am besten in einem Wasserbad heraus. Apfel einfach aufschneiden und die Apfelhälften unter Wasser aufbrechen. Die Kerne lösen sich und schweben an der Wasseroberfläche, wo Du sie abschöpfen kannst. Super easy, oder? Dann lass es Dir schmecken!