Hitzefrei: So bleibst Du cool bei jeder Temperatur!

    It’s Summer in the City! Doch bevor sich Deine Wohnung zu einer Sauna entwickelt und Deine Konzentration vollends verloren geht, haben wir ein paar clevere Tipps für Dich, wie Du bei der sommerlichen Hitze einen kühlen Kopf bewahrst.  

    Mit Ventilatoren kriegst du den Dreh raus

    Die Luft steht, der Schweiß tropft. Ventilator? It‘s your turn! Im wahrsten Sinne, denn die Drehung der Rotorblätter bringt die Luft in Bewegung und das fühlt sich wunderbar kühl auf der Haut an. Ein Deckenventilator verwirbelt und durchmischt die schwüle Luft im gesamten Raum. Das ist sogar ganzjährig ein großer Vorteil und eine echt sinnvolle Investition. Wichtig ist nur den Deckenventilator von Winter- auf Sommerbetrieb umzustellen. Entgegen des Uhrzeigersinns wird der Luftstrom im Sommer direkt nach unten geleitet. Die Luftgeschwindigkeit ist dadurch sehr viel höher, was den Raum noch kühler erscheinen lässt.  

    Schotten dicht! Vorhänge sperren die Hitze aus

    Blickdichte Gardinen und Raffrollos schirmen Deine Wohnung vor der unerwünschten Hitze ab. Ganz besonders die Fenster, die nach Süden und Westen zeigen, solltest Du mit einem Sonnenschutz ausstatten. Am Abend und in der Nacht ist die Zeit gekommen, die Fenster weit aufzumachen und durch Querlüften für einen vollständigen Luftaustausch zu sorgen. Mit frischer Luft schläft es sich dann gleich viel besser. Kleiner Tipp: Bettwäsche aus Halbleinen ist besonders atmungsaktiv und damit die beste Wahl für heiße Sommernächte.  

    Kalte Küche – Sommerpause für Herd und Ofen

    An heißen Tagen ist der Appetit nach frischen Salaten und Obst groß. Perfekt, denn gerade jetzt braucht Dein Körper Vitamine, Mineralstoffe und selbstverständlich Wasser. Ideal also, wenn Dein Speiseplan Dir dabei hilft, Deinen Flüssigkeitshaushalt aufzufüllen. Eine saftige Wassermelone ist der Inbegriff des Sommers. Die schmeckt nicht nur im Freibad oder auf der Picknickdecke, sondern auch ganz stilvoll im Zusammenspiel mit Fetakäse und Minzblättern. Auch Tomaten, Gurken und Eisbergsalat bilden mit einem beeindruckenden Wasseranteil von etwa 95% eine hervorragende Basis für einen erfrischenden Salat. So gewappnet begegnest Du der Sommerhitze mit Leichtigkeit.