Layering-Tipps für Dein Zuhause

Im Herbst schichten wir, was geht. Bei Klamotten ist der Zwiebellook sowieso angesagt. Aber auch zu Hause feiern wir den stylischen Stapel-Trend, der längst einen eigenen Namen hat: Layering. Wir zeigen Dir, wie es funktioniert und geben Dir Tipps und Tricks für coole Kombinationsmöglichkeiten.

Von wegen unauffällig...

Statt Teppiche als Fußwärmer unter Möbel zu verstecken, werden sie jetzt ganz gezielt in Szene gesetzt. Wenn Du mit Farben und Strukturen spielst, entsteht auf dem Boden ein markanter Mix, der für den ultimativen Eyecatcher sorgt. Je schlichter Du mit der ersten Lage vorlegst, desto dezenter wird der spätere Gesamteindruck. Starte vielleicht mit einem unifarbenen oder einem leicht melierten Teppich als Basis. Du kannst aber natürlich auch genauso gut zwei oder drei Statement-Pieces miteinander kombinieren. Achte hier aber am besten darauf, in einer Farbwelt zu bleiben.

Gemütlichkeit galore

Jedes Sofa bekommt mit dem richtigen Layering eine Extraportion Coziness – und die kommt zur kühlen Jahreszeit genau richtig. Der Lagenlook mit Kissen lebt vom geordneten Chaos. Verschiedene Größen bringen Abwechslung auf die Couch und die Kissen können ruhig asymmetrisch angeordnet werden. Unterschiedliche Materialien wie feine Baumwolle und grobe Webstoffe geben dem Sofa-Traum nochmal einen extra Twist.

Boho-Chic für Blumenkinder

Rattan-Möbel sind total hip. Ihr unverwechselbarer Boho-Style bringt fröhliches Hippie-Feeling in Dein Zuhause. Als Grundlage macht sich ein kuscheliges Fell total gut, das Du über die ganze Sitzschale ausbreiten kannst. Ein buntes Kelimkissen mit auffälligem Muster und eine lässig zusammengefaltete Strickdecke auf der Sitzfläche runden das Layering ab.


Sweet dreams are made of this!

Wir belayern natürlich auch die Heimat von Kissen und Decken: das Bett! Um das nötige Maß an Ruhe zu finden, solltest Du nicht mehr als fünf oder sechs Teile miteinander kombinieren. Damit Dein Schlafzimmer zu einer richtigen Wohlfühl-Oase wird, raten wir Dir, hier zu schlichten, unifarbenen Nuancen zu greifen. Helle Schlafzimmer-Textilien in sanften Farben sorgen ganz bestimmt für erholsame Stunden im Land der Träume!