Welche Couch passt zu Deiner WG?

Mit einem Buch wird sie zum Rückzugsort, mit guten Freunden zum Treffpunkt für den nächsten Spieleabend, mit dem Partner oder Haustier zur Kuschelecke. Die Couch ist für viele einfach der liebste Ort in ihrem Zuhause. Das gilt natürlich auch dann, wenn Du Deine Couch mit Deinen Mitbewohnern teilst. Dabei ist jede WG anders und stellt unterschiedliche Anforderungen an die Sitzgelegenheit in Küche oder Wohnzimmer. Wir haben ein paar Optionen gesammelt, für die garantiert nicht erst im WG-Rat abgestimmt werden muss.

Ob Entspannen, Essen, Arbeiten, Lernen, ... Die Couch ist ein zentrales Möbel in jeder WG!
Ob Entspannen, Essen, Arbeiten, Lernen, ... Die Couch ist ein zentrales Möbel in jeder WG!


1. Die "gemütlich in der Gruppe" - WG

Die Liegewiese-deluxe bietet Platz für die gesamte Truppe und fügt sich mit ihrem cleanen Design in jedes Wohnzimmer ein. Ecksofas allgemein schaffen viele Sitzplätze, auch in kleinen Räumen. Gute Nachrichten für Couchsurfer – diese Polsterecke trumpft mit Bettfunktion und Bettkasten auf. Ob also für die nächste Spontanübernachtung, eine ausgedehnte Gaming Session oder einfach loungen mit den Roomies, auf dieser Garnitur wird die ganze WG glücklich.



2. Die "kreativ in der Küche" - WG

Aus Mangel an einem Wohnzimmer wird die Küche für viele WGs zum Lebens-mittelpunkt. Hier wird gekocht, gegessen und gechillt – und das doch bitte so bequem wie möglich. Das Tischsofa ‘YORK’ von set one by Musterring bietet neben sleekem Design die perfekte Sitzhöhe am Esstisch. Mit seinem robusten Bezug verzeiht es außerdem das eine oder andere Missgeschick beim nächsten WG-Kochen. 

Wobei sowieso gilt, es ist keine richtige WG ohne ein gewisses Maß an Shabby Charme.


3. Die "nordisch in allen Nuancen" - WG

Wer mag ihn nicht – skandinavischen Purismus. Der Dauerbrenner in Sachen Stil zieht natürlich auch in deutsche WGs ein und mit ‘Jondal’ liefert andas das Kernstück für den nordischen Look. Die Kombination aus gemütlichen Polstern und Eichenholz-Rahmen vermittelt sowohl Wärme als auch das gewisse Understatement des hohen Nordens. Gedeckte, neutrale Farben sind charakteristisch für den Skandi-Chic und sehen auch neben dem Beistelltischchen vom Antiquitätenmarkt oder der alten Kommode von Opa cool aus.


... doch noch nicht das Passende dabei?
Dann schau' doch mal bei unserem online Sofaberater vorbei,
mit dem wir anhand ein paar einfacher Fragen
eine individuelle Auswahl für Dich zusammenstellen!